Sie geben uns Zukunft

Licht-Aktion 2006 für Kinder in Indien

Die Oblaten des hl. Franz von Sales errichteten in unmittelbarer Nachbarschaft ihres Klosters in Samarpanaram in der Nähe der südindischen Metropole Bangalore ein Internat, das den Namen „Brisson Bala Bhavan“ trägt. In dieses Internat werden Kinder aufgenommen, die sonst keine Möglichkeit hätten, eine Schule zu besuchen. Die Licht-Aktion 2006 möchte mithelfen, dass dieses neue Projekt Fuß fassen und reiche Frucht bringen kann. Der Leiter des Internates, P. Shaju Kanjiramparayil OSFS, schrieb uns dazu Folgendes:

Mein Name ist P. Shaju Kanjiramparayil OSFS. Ich bin Leiter unseres Internates „Brisson Bala Bhavan“ in Samarpanaram. Ich wünsche Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und möchte Ihnen ein wenig über unser neues Internat berichten.

Brisson Bala Bhavan

ist ein Internat für Jungen. Es ist das erste Apostolat der indischen Sales-Oblaten. Vor zwei Jahren sprachen wir darüber, welche Aufgaben wir übernehmen könnten. Sehr schnell einigten wir uns, dass wir vor allem unseren armen Mitmenschen helfen wollen.
Durch den Bau unseres Internates, das im Frühjahr 2005 fertiggestellt wurde, wollen wir gerade jenen Kindern die Chance für eine ganzheitliche Erziehung ermöglichen, die es für sie anders nicht gäbe.
Wir haben folgende Kriterien für die Auswahl der Kinder: Sie müssen aus wirklich sehr armen Verhältnissen stammen und natürlich die schulischen Voraussetzungen erfüllen. Wir nehmen nur Schüler im Alter von fünf bis sechs Jahren auf. Derzeit haben wir nur für höchstens zwanzig Schüler Platz. Kasten- oder Religionszugehörigkeit spielen bei der Aufnahme keine Rolle.

Was heißt ganzheitliche Erziehung?

Wir wollen Kindern der ärmsten Schicht unserer Gesellschaft gute Bildungsmöglichkeiten geben, damit sie psychisch, sozial, intellektuell, moralisch und körperlich gut heranwachsen können.
Folgendes bieten wir den Kindern an:
- Sie besuchen die St. Francis de Sales Schule in Hebbagodi, eine sehr gute, staatlich anerkannte Grundschule, in der auch Englisch unterrichtet wird.
- Im Internat erhalten die Kinder zusätzlich Unterricht in der Arbeit mit dem Computer, in Yoga, Tanz, Ethik und demnächst auch in Musik.
Dazu kommt die Charakter- und Persönlichkeitsbildung, z.B. durch richtiges Verhalten im Umgang miteinander. Auf diese Weise möchten wir zu einer ganzheitlichen und umfassenden Erziehung für diese Kinder beitragen. Die Kinder werden zwölf Jahre lang, also bis zu ihrem Schulabschluss, bei uns sein. Wir hoffen, dass sie dann fähig sein werden, gut ausgebildet und eigenständig ihren Weg durch das Leben zu finden.
Derzeit haben wir sechs Kinder aufgenommen, denen es sehr gut geht. Wir stellten eine Lehrerin und eine Erzieherin ein, die die Kinder betreuen. Unsere Kinder stammen aus drei verschiedenen indischen Bundesstaaten, das heißt, sie sprechen auch unterschiedliche indische Sprachen. Wir achten daher sehr darauf, dass sie sich von Anfang an untereinander in Englisch unterhalten.

Großherzige Hilfe

Das Internat finanziert sich ausschließlich durch Spenden, die wir von unseren Freunden und Förderern erhalten. Ich möchte mich schon jetzt für Ihre großherzige Unterstützung bedanken.

P. Shaju Kanjiramparayil OSFS

Wenn Sie für die LICHT-Aktion spenden wollen,
richten Sie Ihre Spende bitte an folgende Konten
(Verwendungszweck: "Indien 2006"):

Für Deutschland:
Kongregation der Oblaten des hl. Franz von Sales
LIGA-Bank Eichstätt (BLZ 750 903 00)
Kontonummer: 10 760 23 08

Für Österreich:
Kongregation der Oblaten des hl. Franz von Sales,
Raiffeisenbank für NÖ/Wien (BLZ 32000)
Kontonummer: 96-02.747.962

 

zurück nach oben


V+J - VIVAT JESUS - Es lebe Jesus - Jesus leben